3G-Regel in Zügen: Ministerien lehnen Plan der Bahn ab!

Die Bahn kündigte an, in ihren Zügen nur noch Passagiere befördern zu wollen, die entweder geimpft, genesen oder negativ auf den Corona-Virus getestet sind. Jedoch sind sogar Ministerien gegen die Einführung einer solchen Maßnahme.

Verkehrs-, Gesundheits- und Innenministerium kritisieren die Idee als überzogen und übertrieben. Alleine die Frage der Umsetzung ist bis dato nicht geklärt. Wer soll die Passagiere kontrollieren? Und wann? Bei einer durchschnittlichen Umstiegszeit von 10 Minuten bei früher 20 Millionen Bahnpassagieren pro Tag kann der normale Takt der Bahn nicht gewährleistet werden. Und was passiert, wenn ein Fahrgast sich nicht an die 3G Regel hält? Bei dieser Maßnahme müsste der gesamte Zug angehalten werden und alle Passagiere in Quarantäne gehen.

Eine Studie der Charité Research Organisation im Auftrag des Verbandes Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) belegt, dass in öffentlichen Verkehrsmitteln kein erhöhtes Ansteckungsrisiko vorliegt. Demzufolge sind erhöhte Eindämmungsmaßnahmen in Zügen der Bahn auch nicht gerechtfertigt. Die Ministerien sehen die Maskenpflicht als ausreichend für die Eindämmung der Pandemie. Schärfere Schutzmaßnahmen werden als „unverhältnismäßig“ eingestuft. Auch Jens Spahn äußerte sich zu dieser Thematik und sagt, er „sehe [die Einführung dieser Maßnahmen] nicht kommen“.

Angela Merkel hingegen findet die Maßnahmen sinnvoll. Bei einer steigenden Zahl von Fahrgästen bränge „engmaschiges Testen größeren Schutz“.

Stellt sich nur die Frage, wie dieses Vorhaben umgesetzt werden soll. Die Bahn macht in den letzten Monaten mit Schlagzeilen rund um immer wiederkehrende Streiks auf sich aufmerksam. Desweiteren hat sie angekündigt, Personal in den Zügen abbauen zu wollen, was ohnehin bereits zu sehr viel Belastung für die Beteiligten führt. Auch die Gewerkschaften sprechen sich gegen die Einführung von der 3G Regel in Zügen aus. „Eine 3G-Kontrolle würde diese Situation weiter verschärfen und ist deshalb für uns nicht tragbar.“ Die EVG hatte bereits bei der Einführung der Maskenpflicht in Zügen darauf hingewiesen, dass die Einhaltung der Regeln schwer kontrollierbar sei.

https://www.tagesschau.de/…/corona-bahnverkehr-3g-101.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s